Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt)

Den zwischen Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) und den Kunden abgeschlossenen Verträgen liegen folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen zugrunde.
Diese AGBs sind die Grundlage sämtlicher Verträge und Geschäftsbeziehungen der Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) zum Kunden.
Anderslautende AGBs seitens Dritter bilden keine Rechtsgrundlage. Änderungen an den AGBs sind mit Vorankündigung von einem Monat möglich.

§ 1. Terminvereinbarungen.
Terminvereinbarungen sind beidseitig verbindlich und gelten im rechtlichen Sinne als Auftragserteilung seitens des Kunden,
und als Auftragsannahme seitens „ Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt). Mobile Außenreinigung ist nur in überdachten Gebäuden mit ausreichend Arbeitsraum möglich.

§ 2. Nichteinhaltung von Terminvereinbarungen.
Der vereinbarte Termin hat Gültigkeit bis zum fest vereinbarten Zeitpunkt.
Termine welche nicht 24 Stunden vor dem vereinbarten Buchungstermin abgesagt werden- verfallen.
Ab 30 Minuten Zuspätkommen verfällt der Leistungsanspruch!

In beiden Fällen werden die bereits bezahlten Leistungen mit unseren anfallenden Kosten für die Bereitstellung der Leistung verrechnet.
Bei nicht pünktlichem Erscheinen verschiebt sich die Rückgabezeit für Ihren PKW dementsprechend.

§ 3. Pflichten des Kunden.
Der Kunde ist verpflichtet, den Wagen / Dienstleistungsgegenstand so zu postieren, dass die Durchführung der Dienstleistung in keiner Weise behindert wird.
Sämtliche Türen müssen gefahrlos und ohne andere zu behindern oder Schaden zu verursachen, in voller Breite geöffnet werden können.
Zur Durchführung des Kundenauftrags benötigen wir einen Stromanschluss. Dieser darf maximal vierzig Meter vom Dienstleistungsfahrzeug entfernt sein.
Wird kein Stromanschluss zu Verfügung gestellt und kann deswegen der Auftrag nicht ausgeführt werden, entfällt die Leistungspflicht seitens Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt).
Das vom Kunden bereits eingezahlte Dienstleistungshonorar wird bis auf eine Ausfallpauschale von EURO 20,- zurückgezahlt.
Der Kofferraum wird in dem Beladungszustand ausgesaugt, in dem er sich befindet.
Die Lackversiegelung ist nur mit frisch gereinigtem PKW ( Waschanlage ) od. geringfügiger Verschmutzung möglich.

§ 4 Haftung und Schadensersatz.
Schadensersatzansprüche seitens des Auftraggebers können nur geltend gemacht werden, wenn dem Anbieter oder einem seiner Mitarbeiter
grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen werden kann. Für Verlust von Wertgegenständen jeder Art kann nicht gehaftet werden.
Nichteinlösung von Abbuchungslastschriften werden pauschal mit einer Bearbeitungsgebühr von EURO 10,- berechnet.

4.1. Für Lackschäden, die ihren Ursprung in schadhaften, veralteten oder schlecht verarbeiteten Lackierungen ebenso wie z.B.
Steinschlag, Lackabplatzungen, Kratzern etc. haben, kann gegen den Anbieter kein Schadensersatz geltend gemacht werden.

4.2. Für möglicherweise auftretende Flecken nach der pflegenden Innen- ebenso wie bei der Sitzreinigung,
übernimmt Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) keine Haftung.

4.3. Bestehende Vorschäden am Kundenfahrzeug, unter anderem z.B. Kratzer, Beulen, schadhafte Windschutzscheiben, Felgen, Antennen und Außenspiegel,
schadhaftes Interieur oder Zubehör, Karosserieschäden, Kratzer und Beulen, welche vor der Fahrzeugaufbereitung an dem betreffenden Fahrzeug vorhanden waren
oder durch die Arbeiten am Fahrzeug vergrößert wurden, werden von der Haftung ausgeschlossen. Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) behält sich rechtliche Schritte
gegen den Auftraggeber vor, wenn dieser Schadensersatzansprüche nach Abschluss des Auftrags geltend macht,
die sich auf bereits vor der Ausführung des Auftrags vorhandene Schäden beziehen.

4.4. Alarmanlagen müssen so eingestellt sein, dass durch Innen- oder Außenreinigung kein unbeabsichtigter Alarm ausgelöst werden kann.
Haftungsschäden durch Auslösung des Alarms werden nicht übernommen.

4.5. Für Beschädigungen an elektrischen und elektronischen Bauteilen, die durch Nässe oder Feuchtigkeit entstanden sind, wird keine Haftung übernommen.

§ 5. Auftragsformalitäten.
Vor Beginn der durchzuführenden Dienstleistungen müssen die Auftragsformulare vom Kunden unterzeichnet werden.
Hierzu gehört neben der Auftragsbestätigung ggf. eine Beschreibung der vorhandenen Schäden am Fahrzeug.
Durch Unterzeichnung des Auftragsformulars bestätigt der Kunde die Korrektheit der gewünschten Dienstleistung sowie die Anerkennung der AGBs.
Besondere Wünsche, Eigenheiten und besondere Beschaffenheit des Dienstleistungsgegenstands, müssen im dafür vorgesehenen
Feld „Besonderes“ schriftlich aufgeführt sein – ansonsten können diese Punkte nicht berücksichtigt bzw. anerkannt werden.

§6. Zahlungsbedingungen.
Unsere Leistungen erfolgen grundsätzlich gegen EC-Cash / Bar oder bei Großaufträgen nach Vereinbarung auf Rechnung, rein netto ohne Abzüge - zahlbar sofort.

§7. Preise.
Die angegebenen Endpreise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und werden per Rechnung extra ausgewiesen.
Diese gelten für einen normalen Verschmutzungsgrad. Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) behält sich die Ablehnung des Dienstleistungsauftrags vor,
sofern der Verschmutzungsgrad unsere Reinigungsmöglichkeiten überschreitet. Bei Ablehnung des Reinigungsauftrags aus diesem Grunde entstehen beidseitig keine Ausgleichsansprüche.

Extreme Verschmutzungen wie z.B. Farben, Tierhaare, Fäkalien, Erbrochenes oder Körpersekrete sind grundsätzlich von der Reinigung ausgeschlossen.
Falls technisch möglich, kann gegen Zahlung einer Zusatzreinigungspauschale auch dieser Extremschmutz beseitigt werden.
Dies ist nur nach Absprache mit dem jeweiligen Mitarbeiter vor Ort und dessen positiver Bewertung möglich.
Alternativ kann nach vorheriger Absprache mit dem Auftraggeber eine pauschalierte Verschmutzungszulage vereinbart werden.

§ 8. Reklamationen.
Die durchgeführten Leistungen des Anbieters werden zusammen mit dem Auftraggeber nach Leistungserbringung bei Übergabe des Fahrzeuges an den Kunden überprüft.
Reklamationen können ausschließlich nur nach erbrachter Arbeit geltend gemacht werden.
Der Anbieter hat das ausdrückliche Recht zur Nachbesserung, sofern die Reklamation berechtigt ist. Reklamationen müssen sofort und unmittelbar vor
Ort dem Mitarbeiter der Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt) bekanntgegeben werden.

8.1. Sollten während der Ausführung der Dienstleistung durch den Mitarbeiter der Petra Hensel UG (haftungsbeschränkt)
irgendwelche Schäden am überlassenen Dienstleistungsgegenstand entstanden sein, so muss hierüber ein Protokoll erstellt werden,
welches den entstandenen Schaden ausführlich und nachvollziehbar dokumentiert. Sind es sichtbare Schäden, so müssen diese durch einen Fotobeweis belegt werden.
Ausführungsschäden welche nicht sofort reklamiert werden, oder für welche kein Beweisprotokoll erstellt wurde, können nicht ersetzt oder behoben werden.
Nachträglich erhobene Reklamationen nach Abfahrt des Mitarbeiters oder des Kunden vom Dienstleistungsort können nicht anerkannt werden.

8.2. Zur Dokumentation des Ist-Zustandes des Fahrzeuges werden vor Beginn der Reinigungsarbeiten innen und außen fotographische Details festgehalten.
Die Fotodaten werden nach erbrachter Leistung und Zahlung des Kunden gelöscht.

§ 9. Salvatorische Klausel.
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.
Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

§ 10. Besondere Vereinbarungen.
Besondere Vereinbarungen können ausschließlich mit der Geschäftsleitung und deren schriftlicher Genehmigung, getroffen werden.

§ 11. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. Es gilt deutsches Recht.


Stand-01 März 2012, Frankfurt/Main